Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Sektionen
Navigation menu
Artikelaktionen
Sie sind hier: Startseite / FREIZEIT / Tourismus / Unsere Ortschaften / Dörfer und Weiler / Le Rocheux

Le Rocheux

 

Le Cazer besteht aus mehreren kleinen Häusern, die eine Art Bergarbeitersiedlung aus dem ersten Viertel des 20. Jahrhunderts bilden. In Fachwerkbauweise und mit verputzten Ziegelmauern wurden sie für die Bergarbeiter von Rocheux errichtet. Die Häuser sind direkt aneinander gereiht und die Mauern sind aus Lehm. Sie haben zwei Fassaden und ein Obergeschoss, da in jedem Haus zwei Familien wohnten; jede Familie hatte zwei Zimmer mit 5x5 m, eines mit offenem Feuer zum Wohnen und eines zum Schlafen. Die alten Minen von Rocheux sind heute ein Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 500 ha. Eine der Minen erlebte ihre Hochblüte von 1857 bis 1880 als sie bis zu 450 Bergarbeiter beschäftigte. Im Laufe der Jahre sammelten sich auf diesem einzigartigen Areal Schlacke und mineralische Rückstände an, die zur Entwicklung einer außergewöhnlichen und seltenen Fauna und Flora führten. 1949 wurden die Galmeihalden von Rocheux als wallonische Kulturerbestätte klassifiziert.